AMBULANTE HILFEN


Flexible Hilfen zur Erziehung von 
Kindern, Jugendlichen, Familien und jungen Volljährigen


Im Auftrag des Allgemeinen Sozialdienstes

UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS


Wir verstehen uns als ein Dienstleister im System der erzieherischen Hilfen, der im Auftrag des Allgemeinen Sozialdienstes mit Familien und deren Kindern sowie mit jungen Volljährigen an Kompetenzen arbeitet, die eine eigenverantwortliche, selbstständige und gemeinschaftsfähige Lebensführung ermöglichen. Wir konzentrieren uns auf die Fähigkeiten und Potenziale der Hilfeempfänger*innen und thematisieren mögliche Veränderungen in den Beziehungsstrukturen mit Blick auf sinnvolle und realistische Entwicklungsperspektiven. 

Unsere wertschätzende Sichtweise auf den Menschen und seinen Lebensbezug ermöglicht uns ein ressourcenorientiertes Arbeiten mit den Hilfeempfängern*innen. Dies bezieht sich auch auf die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Konfessionen, Weltanschauungen und dem darin begründeten jeweiligen kulturellen Verständnis.

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen.

UNSERE LEISTUNGEN


WIR BERATEN UND UNTERSTÜTZEN

bei Erziehungsfragen, Schulschwierigkeiten, Freizeitgestaltung, Familienkonflikten, Trennung und Scheidung, Entwicklungsverzögerungen, Krankheit und Sucht, Behinderung, Verschuldung, Schwierigkeiten im Umgang mit Behörden u.a.m. 


WIR BIETEN

Erziehungsbeistand/Betreuungshelfer*innen nach § 30 SGB VIII für Kinder, Jugendliche und i.V. mit § 41 SGB VIII als Nachbetreuung im Anschluss an stationäre Angebote für volljährige Jugendliche

Sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII für Familien (Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind)

Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII für Kinder, Jugendliche und i.V. mit § 41 SGB VIII für junge Volljährige 

SONDERLEISTUNGEN


Die Zusammenarbeit mit Familien mit Migrationshintergrund erfordert eine interkulturelle Öffnung. Wir vertreten die Position, dass die Achtung der Menschenwürde nicht umzusetzen ist, ohne Menschen die Möglichkeit zu geben, sich auszudrücken und zu verstehen, was ihr Gegenüber ihnen mitteilt. Das Recht auf Beteiligung setzt sprachliche Verständigung voraus. Interkulturalität ist daher ein primärer Gegenstand unserer professionellen Arbeit. 

Wir legen großen Wert darauf, in einem Tandem aus einer sozialpädagogischen Fachkraft und einem/einer Sprach- und Kulturmittler*in zu arbeiten. Durch das Dolmetschen können wir zum einen die Verständigung in den Beratungsgesprächen sichern, zum anderen aber auch sehr sensibel auf kulturell bedingte Denk- und Verhaltensmuster eingehen.


QUALITÄTSSICHERUNG


Sowohl unsere sozialpädagogischen Fachkräfte als auch unsere Sprach- und Kulturmittler*innen werden regelmäßig zu Verfahrensstandards (Hilfe zur Erziehung, Kinderschutz etc.) und interkulturellem Training geschult. Unsere Arbeit wird durch fachliche Qualifizierung, regelmäßige kollegiale Beratung, Teamsitzungen, Coaching, Supervision und individuelle Fort- und Weiterbildung kontinuierlich begleitet, um eine nachhaltige Verankerung der Verfahrensstandards und Qualitätssicherung zu garantieren. 

UNSERE STANDARDS


  • systemische und wertschätzende Grundhaltung
  • besonders geschult im SGB VIII
  • langjährige konstruktive Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Sozialdienst
  • kompetente und erfahrene Dolmetscher*innen und Sprachmittler*innen
  • langjährige Erfahrungen mit Familien mit Migrationshintergrund und unbegleiteten minderjährigen Ausländern*innen
  • Interkulturalität

KAMOS GmbH

Reichpietschstraße 51
04317 Leipzig

Tel.       0341 - 24 87 31 42
FAX      0341 - 97 56 71 81
E-Mail  info@kamos.org   

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.